Auf die Plätze, fertig, Schlag!

Golf – ein Sport für die ganze Familie

Der Golfsport ist dein Hobby und deine Leidenschaft? Was gibt es Schöneres, als diese liebgewonnene Aktivität mit den Kindern zu teilen und gemeinsame Familientage am Golfplatz zu verbringen? Aber wann sind die Kinder alt genug, um mit dem Golfsport zu beginnen, welches spezielle Equipment ist notwendig und wie motivierst du deine Kids, zu Birdie-Sammlern zu werden?

 

Golf mit Kindern – die Benefits

 

Der Golfsport hat sich glücklicherweise von seinem verstaubten Image befreit und bietet sich mittlerweile als ideale, generationenübergreifende Familien-Freizeit-Beschäftigung an. Eine Sportart, von der Kinder durchaus profitieren:

  • Bewegung an der frischen Luft und in der Natur
  • Stärkung der Konzentrationsfähigkeit
  • Förderung von Koordination und Ballgefühl
  • Stärkung von Resilienz und Durchhaltevermögen

 

 

Das richtige Alter

 

Wie bei vielen Sportarten, gibt es auch beim Golf nicht DAS richtige Einstiegsalter. Ab ca. 6 Jahren sind Kinder aber durchaus in der Lage, Ball und Schläger soweit zu koordinieren, dass sie erste Versuche auf dem Green machen können. So gibt es z.B. im Golfclub Lana oder auch im Golfclub Passeier spezielle Kurse für Kinder, die Grundkenntnisse kindgerecht vermitteln.

Spaß muss sein!

 

Damit Motivation und Freude am Golfsport nicht ganz schnell auf der Strecke bleiben, ist eine kindgerechte und spielerische Herangehensweise Regel Nummer 1. Vielleicht finden die ersten Abschläge ja sogar, statt auf dem Golfplatz, im eigenen Garten oder beim Adventure Golf statt. Auf dem Platz selbst sollten die Golf-Kids ganz frei von Druck und Erwartungen die ersten Schläge ausprobieren dürfen. Mit einer abwechslungsreichen Spielplanung, genügend Zeit zur Frosch-Beobachtung und zwischendurch vielen Pausen zur Stärkung – da bleibt auch der Nachwuchs bei Laune.

 

 

Die kindgerechte Ausrüstung

 

Besser als dem Kind die alte Golfausrüstung zu überlassen ist es, die Schläger an Konstitution, Alter und Körpergröße des Kindes anzupassen, wobei ein klassisches Anfängerset sicherlich ausreicht. Spezielle Kinderbälle sowie eigene Bags oder Trolleys sind zusätzliche wichtige Komponenten der Golfausrüstung für Kids.

 

Und dann heißt’s einfach: Vorleben und am (Golf-)Ball bleiben!

Teilen Sie diesen Artikel mit Freunden auf Facebook!
weitere Artikel